Erwachsenbildung

Abschluss

Master

Dauer

Art

Fernstudium

Die Weiterbildung ist in der Gegenwart ein Thema mit hoher gesellschaftlicher Relevanz. Für immer mehr Menschen wird eine berufliche oder persönliche Weiterbildung notwendig. Dabei ist die Erwachsenenbildung sehr wichtig, mit tendenziell zunehmender Bedeutung. Der Bedarf an kompetenten Erwachsenenbildnerinnen und -bildnern muss gedeckt werden. Dabei muss nicht nur die fachliche Qualifikation stimmen, sondern auch die didaktische, erwachsenenpädagogische Qualifikation.

Das zweijährige Fernstudium endet bei Erfolg mit dem Masterabschluss, der akkreditiert ist. Angeboten wird dieser Studiengang seit 1994.

Infomaterial bestellen

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Dieses Fernstudium ist als Teilzeitstudium bzw. berufsbegleitendes Studium angelegt und umfasst einschließlich der Prüfungszeit vier Semester. Es ist möglich, ein fünftes Semester zu ergänzen, um die Masterarbeit anzufertigen. Man kann eine Studienunterbrechung einschieben. Was im Präsenzstudium die Aufgabe von Vorlesungen, Übungen und Seminaren ist, leisten hier entsprechend strukturierte und konzipierte Studienbriefe, die ausdrücklich für ein Fernstudium erdacht worden sind. Für die Studienleistungen und Prüfungen benötigen Sie pro Woche ca. 15 bis 17 Stunden. Es werden auch Online-Seminare über eine Lernplattform angeboten, die aber freiwillig sind.

Studienschwerpunkte

Dieser Fernstudiengang mit Masterabschluss ist in 14 Studienmodule untergliedert. Dazu gehören u. a.:

  • Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung
  • Bildungsmanagement
  • Bildungsmarketing
  • Medieneinsatz
  • Evaluation von Bildungsprozessen
  • Programmplanung
  • berufliche und betriebliche Weiterbildung.

Zu den Fachautorinnen und Fachautoren der Studienbriefe gehören u. a. Inhaber von Lehrstühlen mit hoher fachlicher und didaktischer Reputation aus dem Gebiet der Weiterbildung und Erwachsenenbildung.

Zugangsvoraussetzungen

Die Zielgruppe sind Personen, die entweder haupt- oder nebenberuflich in der Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung arbeiten oder auch in der Weiterbildungsberatung, in der firmeninternen Weiterbildung, als Trainer, Kursleiter oder Programmplaner. Dabei sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits ein Hochschulstudium absolviert haben. Wer keinen Hochschulabschluss, aber einschlägige Berufserfahrung hat, kann sich einer Eignungsprüfung unterziehen, um festzustellen, ob die Berufserfahrung einem Studienabschluss gleichkommt.

Studiengebühren:

Zu zahlen sind 620 € pro Semester, dazu noch ein Sozialbeitrag von 90 € im Semester. Das nur ein Mal zu zahlende Entgelt für die Masterprüfung liegt bei 500 €. Wenn Sie mehr als zwei Semester länger als die Regelstudienzeit studieren, sinkt das Semesterentgelt auf 30 Prozent. Enthalten sind die Kosten für Lehrmaterialien, Präsenzveranstaltungen, Prüfungen eines Semesters und die Verwaltung, nicht aber Reisekosten, Verpflegungskosten und Übernachtungskosten. Mehrwertsteuer ist nicht zu zahlen, bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen können Studienentgelte steuerlich absetzbar sein.

zurück zur Hochschule

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de