Schließen
Sponsored

Wirtschaftsinformatik

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 7 Semester
  • Art Fernstudium

Der Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik beinhaltet die wissenschaftliche Planung, Entwicklung und den Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen. Dazu werden Betriebswirtschaftslehre und Informatik sowie Teilbereiche der Ingenieur- und Rechtswissenschaften zu einem interdisziplinären Fach zusammengeführt.

Vermittelt werden die erforderlichen Fachkenntnisse, um Informationssysteme für geschäftliche Abläufe in Betrieben zu optimieren und zu automatisieren. Die Studierenden erwerben ein umfassendes Wissen über den momentanen Stand der Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen und fundierte Kenntnisse im Bereich der E-Business und ERP-Systeme.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studiendauer und Studienorganisation

Studiendauer:
7 Semester / 180 ECTS. Die Regelstudienzeit kann kostenlos um bis zu 4 Semester verlängert werden.

Studienorganisation:
Das Fernstudium erfolgt im Wechsel zwischen Selbststudium mit Studienheften und ganztägigen Samstags-Seminaren (ca. 12 Samstage pro Semester) an einem unserer zahlreichen bundesweiten Studienzentren oder online im “virtuellen Hörsaal” des DIPLOMA Online-Campus. Des Weiteren kann das Fernstudium Wirtschaftsinformatik als virtuelles Fernstudium mit Online Vorlesungen belegt werden. Insbesondere für nebenberuflich Studierende bietet diese Studienform eine weitestgehend ortsunabhängige Möglichkeit der Weiterbildung mit größtmöglicher Flexibilität.

Studieninhalte (Auszug)

  • Mathematik
  • Prozessmanagement
  • Finanzen
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Softwareentwicklung
  • Programmiertechnik
  • Informationsmanagement
  • Anwendungsprogrammierung
  • BWL und Management
  • Kommunikation
  • E-Business-Anwendungen (Wahlpflichtmodul)
  • Software Engineering (Wahlpflichtmodul)

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, d.h. entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens 3-jährigen Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung.

Sämtliche Details zu Studieninhalten, Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und Studiengebühren erfahren Sie im kostenlosen Infomaterial.

zurück zur Hochschule