Gesundheitspädagoge/-in - Gesundheitsberater/-in mit zusätzlicher Fachrichtung Burnout-Prävention

Abschluss

Zertifikat

Dauer

27 Monate

Art

Fernstudium

Der Gesundheitspädagoge bzw. der Gesundheitsberater ist eine Fachkraft, die sich ganz auf die Gesundheitsförderung seiner Klienten spezialisiert hat und mit einem ganzheitlichem Ansatz und viel Fachwissen zu deren körperlichem und seelischem Wohlbefinden beiträgt. Dazu gehören zahlreiche Maßnahmen, die sich zum Beispiel mit der richtigen Ernährung, der Psychologie, der Bewegungslehre sowie der Physiotherapie beschäftigen. Eine große Rolle spielen vor diesem Hintergrund aber auch präventive Maßnahmen, die verhindern sollten, dass eine Person überhaupt erst krank wird.

Das wird vor allem auch im Kontext des sogenannten Burnout-Syndroms immer wichtiger, welches mehr und mehr Arbeitnehmer betrifft und meist durch übermäßige Belastung und starken Zeit- und Leistungsdruck am Arbeitsplatz ausgelöst wird. Burnout hat dabei nicht nur gesundheitliche, sondern auch wirtschaftliche Folgen: Jedes Jahr gehen der deutschen Wirtschaft zahlreiche Millionen Euro durch den Ausfall von an Burnout erkrankten Mitarbeitern verloren.

Da die Entstehung und Auslöser der Krankheit sehr vielschichtig sind und von Person zu Person stark variieren können, gibt es aber keine Standardformel zu deren Vermeidung, die sich einfach so auf jeden Mitarbeiter übertragen lässt. Aus diesem Grund braucht es hier geschulte Fachleute mit entsprechender Expertise, welche sich mit den speziellen Rahmenbedingungen und den verschiedenen Maßnahmen der Selbstregulation im Burnout-Kontext auskennen. Das entsprechende Fachwissen können sich Interessierte im Lehrgang „Gesundheitspädagoge/-in - Gesundheitsberater/-in mit Fachrichtung Burnout-Prävention“ aneignen, welcher eine fundierte Ausbildung zum allgemeinen Gesundheitsberater mit einer Burnout-Spezialisierung kombiniert.

Infomaterial bestellen