Wirtschaftsinformatik

Abschluss

Bachelor

Dauer

6 Semester Vollzeit, 8 Semester Teilzeit

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wirtschaftsinformatiker sind an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Informatik tätig und für Planung, Entwicklung, Implementierung und Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen zuständig. Solche Systeme sind angesichts der für moderne Unternehmen so bedeutsamen Verarbeitung und Auswertung immenser Datenmengen nicht mehr wegzudenken.

Zentraler Bestandteil des Studiums ist der Aufbau eines Informatik- und wirtschaftswissenschaftlichen Basiswissens, aber auch die Reflexion und Anwendung des erworbenen Wissens. Neben der Herausbildung von Sach- und Fachkompetenz stehen auch die Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz im Vordergrund. Praxiselemente fließen in Form von Vorträgen, Fachdebatten, Fallbeispielen, Fallstudien, Fachpraktika, Exkursionen, Gastvorträgen und persönlichen Erfahrungen der Studierenden ein.

Mit einem Wirtschaftsinformatik Studium qualifizieren die Studierenden sich für vielfältige Arbeitsgebiete:

  • Datenbankadministration
  • Softwareentwicklung und System Engineering
  • Prozessmanagement 
  • IT-Sicherheits- und Informationsmanagement 
  • Controlling
  • Logistik
  • Strategie- und Unternehmensberatung

 

 

Infomaterial bestellen