Berufsbegleitendes Studium Pflege (Pflegewissenschaft und Pflegemanagement): Fernstudium & Abendstudium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem Studium im Bereich Pflege (Pflegewissenschaft, Pflegemanagement) als berufsbegleitendes Angebot, z.B. als Abendstudium, Teilzeitstudium oder Fernstudium? In unserem Steckbrief gehen wir zunächst mit einer kurzen Beschreibung der Inhalte auf das entsprechende berufsbegleitende Studium ein. Anschließend stellen wir Ihnen die verschiedenen Studienmöglichkeiten im Bereich Pflege vor.


Studium Pflege – Überblick, Abschlüsse & Inhalte

Fernstudium PflegewissenschaftFachkräftemangel, eine alternde Gesellschaft, medizinische Entwicklungen: Das Gesundheitswesen mit seinen komplexen Strukturen und all seinen Herausforderungen stellt hohe Ansprüche an leitende Pflegekräfte. Neben Organisationstalent sind analytische und strategische Kompetenzen Anforderungen, die Pflegemanagerinnen und -manager erfüllen müssen. Pflegewissenschaftler/innen tragen durch ihre Forschung dazu bei, die Systeme zu optimieren und Lösungen zu finden.

Entsprechend dem hohen Bedarf an qualifiziertem Personal gibt es zahlreiche Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Pflege, Pflegewissenschaft und Pflegemanagement. Viele davon sind auch berufsbegleitend als Teilzeitstudium oder Fernstudium möglich, denn in der Regel richten sich diese Angebote an Auszubildende oder bereits Berufstätige wie beispielsweise Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Hebammen/ Entbindungspfleger und Rettungsassistenten/innen mit dem Ziel, leitende Funktionen übernehmen zu können, etwa als Aufnahmemanager/in, OP-Manager-/in, Primary Nurse oder Pflegefachleitung.


Welcher Studienabschluss darf es sein? Bachelor oder Master?

Fernstudium PflegeNatürlich gibt es auch im Bereich der Pflege unterschiedliche Studienabschlüsse, die je nach Vorbildung berufsbegleitend studiert werden können. Für Schulabgänger oder Berufstätige mit (abgeschlossener) Berufsausbildung bietet sich das Bachelorstudium an. Bei den Bachelorstudiengängen kann es durchaus vorkommen, dass die entsprechende pflegerische Ausbildung angerechnet wird, sodass ein Einstieg in höhere Semester möglich ist und das Studium damit verkürzt werden kann. So verhält es sich auch an der Hochschule Hannover, die den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Pflege“ anbietet: Die Regelstudienzeit umfasst sieben Semester. Eine abgeschlossene dreijährige Pflegeausbildung wird auf die ersten drei Semester angerechnet. Die Studierenden starten in diesem Fall im vierten Fachsemester und die reale Studiendauer beträgt vier Semester. Dabei kann zwischen drei Schwerpunkten gewählt werden: „Patienten- und Angehörigenberatung“, „Unterricht und Ausbildungsgestaltung (Pflegepädagogik)“ sowie „Organisation und Management“.

Struktur und Studieninhalte hängen natürlich vom jeweiligen Studiengang ab. So gibt es auch einen berufsbegleitenden Bachelor Pflegemanagement an der Fachhochschule Osnabrück mit einer Regelstudienzeit von acht Semestern. Der Einstieg ist in diesem Fall nach erfolgreicher Äquivalenzprüfung ins dritte Semester möglich.

Wenn Sie bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium mitbringen und Ihre Kompetenzen im Bereich Pflege erweitern möchten, bietet sich ein passendes Masterstudium an. Das ist unter anderem an der Fachhochschule Jena möglich: Der Master of Science „Pflegewissenschaft/Pflegemanagement“ wird dort als konsekutiver Fernstudiengang angeboten (Regelstudienzeit fünf Semester). Wählbare Schwerpunkte sind: “Advance Nursing Practice” und “Casemanagement in Health Care”.



DIPLOMA


Inhalte eines Pflegestudiums

Je nach Ausrichtung (eher wissenschaftlich oder betriebswirtschaftlich orientiert) unterscheiden sich die Inhalte des Studiums. Die nachfolgenden Inhalte stehen aber oft auf dem Lehrplan:

Studieninhalte

  • Betriebswirtschaftslehre in Gesundheitseinrichtungen
  • Gesundheitsökonomie
  • Personalmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Krankenhausrecht und Quantitative Methoden
  • Evidenzbasierung der Pflege
  • Gesundheitliche Versorgung und pflegerische Betreuung alter Menschen
  • Intra- und interprofessionelle Kooperation und Vernetzung
  • Sozial- und kultursensible Pflege


Wo kann man Pflege berufsbegleitend studieren?

Bewerte diesen Artikel!

Nicht informativGeht soIst in OrdnungInformativSuper informativ
(9 Bewertungen / 4.11 von 5)
Loading...

Hier auf Studieren-Berufsbegleitend.de listen wir alle Bildungseinrichtungen auf, die ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Pflege, Pflegewissenschaft und Pflegemanagement anbieten. Kommt eher ein Studienmodell für Sie in Frage, das auf Präsenzunterricht am Abend bzw. Wochenende setzt? Dann ist ein Abendstudium das Richtige für Sie. Oder möchten Sie örtlich ungebundener sein und sich die Lernzeiten individueller einteilen? Dann sollten Sie sich eher für ein Fernstudium entscheiden. Beide Varianten haben wir in unserer Datenbank aufgeführt:


Pflege, Pflegewissenschaft & Pflegemanagement Fernstudium

Folgende Hochschulen bieten unter anderem ein Fernstudium an. Die vollständige Datenbank finden Sie hier. Allerdings ist die Zahl der Anbieter leider nicht sehr hoch. Mehr Optionen gibt es im Teilzeitstudium (siehe unten).

Hochschule / Anbieter Studiengang Studienzentren in…
Hamburger Fern- Hochschule Bachelor Pflegemanagement Hamburg, Münster, Dresden, Jena, Stuttgart, München u.v.m
Fachhochschule Jena Bachelor/Master Pflege, Pflegewissenschaft & Pflegemanagement Jena


Pflege, Pflegewissenschaft & Pflegemanagement Abendstudium/ Teilzeitstudium

In allen Postleitzahlgebieten Deutschlands ist es mittlerweile möglich, Studiengänge im Bereich Pflege zu studieren. Hier eine Auswahl:

PLZ Hochschule / Anbieter Studiengang
0 u.a. Fachhochschule Dresden Bachelor Pflegemanagement
1 u.a. MSB Medical School Berlin Bachelor Advanced Nursing Practice
2 u.a. Universität Hamburg MBA Gesundheitsmanagement
3 u.a. Fachhochschule der Diakonie Bachelor Pflegewissenschaft, Psychatrische Pflege
4 u.a. Fliedner Fachhochschule Düsseldorf Bachelor Pflegemanagement und Organisationswissen, Pflegepädagogik
5 u.a. Hochschule Fresenius Bachelor Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe
6 u.a. Evangelische Fachhochschule Darmstadt Master Nonprofit Management
7 u.a. FOM School of Health and Social Management Bachelor Gesundheits- und Sozialmanagement
8 u.a. FOM School of Health and Social Management Master Management in Gesundheitsberufen, MBA Gesundheitsmanagement
9 u.a. Hochschule Deggendorf Bachelor Pflegepädagogik


Fachähnliche Alternativen zum Studiengang Pflege


Kurse, Seminare, Lehrgänge …

Pflege BerufsbegleitendEin komplettes Studium passt nicht in ihre Lebensplanung? Kein Problem, gerade in der Pflege ist auch das Angebot an (in der Regel kürzeren) Lehrgängen und Fortbildungen groß. Zwar ist damit auch der Umfang des vermittelten Wissens geringer, doch es bleibt eine Weiterqualifizierung, die auch den Sprung in Führungsfunktionen bedeuten kann.

Verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten für Altenpflege, Heilerziehungspflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Betreuungsassistenz bietet zum Beispiel die Heimerer Akademie GmbH an. Das Spektrum umfasst Fachweiterbildungen, Zusatzqualifizierungen, Inhouse-Schulungen und eine große Auswahl an Seminaren in den Bereichen Pflegepraxis, Betreuung, Gesunder Arbeitsplatz, Management und Organisation.


Infos und guter Rat

Wir haben hier auf unserer Plattform noch zahlreiche weitere Informationen für Sie bereitgestellt. Denn wir möchten Sie nicht nur dabei unterstützen, schnell die passenden Studienangebote zu finden. Wir möchte auch, dass Sie sich auch bei der Studienwahl gut zurechtzufinden. Daher gibt es hier viele Artikel rund um das nebenberufliche Studium, z.B. einen Überblick „Zeitaufwand für das Fernstudium“ und den Beitrag „Den Arbeitgeber vom Teilzeitstudium überzeugen ‒ So klappt es!“

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und viel Erfolg bei der Studienwahl!

Hilfreich für Sie?


Faktencheck